Schichtwechsel
Die Förderung liegt in deiner Hand.

47,49 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 59,99 €
(Du sparst 20.84%, also 12,50 €)
sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Wir schreiben das Jahr 1950. Nachkriegs-Deutschland im Wiederaufbau. Der Steinkohleabbau ist einer der wichtigsten Pfeiler für den wirtschaftlichen Aufschwung.

Als Besitzer einer von vier Zechen des Ruhrgebiets sorgst du für den reibungslosen Ablauf in deinem Betrieb: Leite Deine Kumpel geschickt durch ihre Schicht, organisiere den Abtransport der Kohle und die Veredelung in der Kokerei. Stelle außerdem sicher, dass Du auf Straße, Schiene und Kanal Deinen Mitstreitern voraus bist. Kurzum baue die produktivste Zechensiedlung und sichere Dir so das Ansehen als erfolgreichster Zechenbetrieb und durchlebe dabei ein Stück Ruhrgebietsgeschichte der 1950er Jahre.

Schichtwechsel ist ein strategisches Ruhrpott-Zechenspiel für 2-4 Kumpel.
Eine Partie verläuft über 5 Runden, die wiederum aus 3 Phasen bestehen, in denen ihr den Zechenbetrieb vorbereitet (1), Aktionen durchführt, bis jeder gepasst hat (2), und eine der wechselnden Rundenkarten wertet (3), um Siegpunkte zu sammeln.

Den Auftakt jeder Runde bildet das Ziehen von Kohle- und Abraumwürfeln aus einem Beutel, die der Startspieler an alle Mitspieler verteilt. Mit den Würfeln beladet ihr die Loren eurer Zeche, bevor ihr eure Aktionen und Bergleute clever einsetzt, um Siegpunkte zu erhalten. Siegpunkte gibt es durch den Verkauf von Koks, durch das Erreichen der Zielfelder der drei Verkehrswege Straße, Schiene und Kanal, und durch das Absolvieren der Bergmannschicht mit euren Bergleuten. Verliert weder den Pegel eures Grubenwassers noch eure Mitstreiter aus dem Blick, denn sie werden auf der Jagd nach Siegpunkten die begrenzten Baugruben und begehrten Kokereiplätze nutzen, um euch den Sieg streitig zu machen.

Ein reibungsloser Ablauf und gutes Timing sind in deiner Zeche entscheidend. Besitzt du genug planerisches Geschick, um deinen Bergmann als Ersten in den verdienten Feierabend zu entlassen und den Wettlauf um die erfolgreichste Zeche im Revier zu gewinnen?

Artikelnummer:
MB-SFE-SCHIWE
EAN:
4260362320383
Kategorie:
Spieldauer:
Alter:
Spieleranzahl:
234
Sprache:
Entwurf (Autor):
Künstler:
Min. Spieldauer:
60
Max. Spieldauer:
90
Versandgewicht:
1,50 Kg
4 von 5 Sternen
1 von 1 Kunden würden diesen Artikel weiterempfehlen
5 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern
Einträge gesamt: 1
4 von 5
Schön umgesetztes Thema mit marginalen Schwächen

Als geborenes Ruhrpott-Kind musste natürlich Schichtwechsel ins Regal. Die doch etwas angestaubte Grafik passt zum 50er Jahre Setting, aber es dauert eine ganze Weile, bis man in die Ikonografie eingestiegen ist. Auch hätten z.B. die Spielertableaus etwas größer und anders gestaltet werden können, denn teilweise ist es wichtig die Grafik auf solchen mit denen auf dem restlichen Spielmaterial zu vergleichen (z.B. ob es jetzt Kohle auf der Schiene oder noch auf der Lore unten im Bergwerk ist).

Das Spiel selbst ist ein Workerplacement-Spiel. Die Einsetzfelder variieren je nach Spielerzahl und werden durch die kleinen Karten um das Spielfeld herum ausgelegt. Einige davon sind mehrfach verwendbar (weißer Rand), andere wiederum nur einmal (Schwarzer Rand), was diese Felder durchaus umkämpft macht und man immer ein Auge draufhaben sollte, was die Mitspieler einem vielleicht wegnehmen. Schön finde ich hier die Idee, dass es unterschiedliche Arbeiter mit unterschiedlichen Wertigkeiten. Man kann sich weitere Arbeiter freischalten, aber dies hat in der Regel ein gewisses Limit.

Die Kernelemente des Spiels sind neben den Arbeitereinsetzfeldern im Grunde Fortschrittsleisten in der Mitte des Spielbretts, welche eine auch diverse Extraaktionen (z.B. Freischaltung der Fördertürme) freischalten oder entsprechende Boni / Siegpunkte geben. Des Weiteren verarbeiten wir unsere Kohle und unseren Abraum zu Koks oder z.B. Straßen auf unseren Spielertableaus.
Gerade die Koksherstellung ist hier rein Knackpunkt, wo man hier Eurogame-Genre-typisch viel optimieren kann, denn wir können nur am Anfang jeder Runde einen Wagen voll Koks verkaufen. D.h. im Idealfall verkaufen wir auch genau jede Runde diesen Wagen, um immer mehr Siegpunkte zu erhalten.

Ein paar der Mechanismen, wie der Wasserstand, sind ganz nett im Bezug aufs Thema, war aber bei uns in den Partien nie ein großes Thema. Dass der Startspieler die „Ernte“ einer jeder Runde an die Spieler verteilen darf, ist ein ganz nettes Gimmick. In einem Spiel zu viert haben wir aber bemerkt, dass der erste Startspieler durchaus einen marginalen Vorteil hat, da das insbesondere den letzten Spieler an der Reihe fast schon zwingt, das Startspieler-Feld zu wählen.

Uns ist das Spiel auch nach einer Hand voll Partien noch nicht langweilig geworden, da man noch immer ein paar andere Wege ausprobieren konnte. Ich glaube aber, dass die Varianz ein Limit hat, und dass es bald seltener auf den Tisch kommen wird, weswegen ich hier einen Punkt abziehe.

Unter dem Strich ist es ein schönes Workerplacement-Eurogame, mit keinem 0815-Thema. Wen die Grafik nicht abschreckt und nicht erwartet, dass er das Spiel 20x an einem Wochenende durchspielen kann, ohne dass es vielleicht etwas eintönig wird, der kann hier zuschlagen.

., 19.11.2021
Einträge gesamt: 1
Kunden kauften dazu folgende Produkte
Vorbestellbar
Welcome to the Moon

Welcome to the Moon

33,99 € *
Artikel voraussichtlich verfügbar ab: 28.02.2022
Vorbestellung möglich
Funkenschlag: Die neuen Kraftwerkskarten [3. Erw.]
sofort verfügbar
Funkenschlag: Mittlerer Osten / Südafrika [12. Erw.]
sofort verfügbar
Spirit Island: Einsatz [Folded Space Insert]
momentan nicht verfügbar
Bestseller
Fantastische Reiche: Der Verfluchte Schatz [Erweiterung]
sofort verfügbar
Neu eingetroffen
Pulsar 2849

Pulsar 2849

37,99 € *
sofort verfügbar